07.08.11

Mal ein paar Bilder meiner Trolly's

Auf Giselas Kommentar hin muss ich hier noch was hinzufügen :-)
Ich habe diese Trolls entwickelt weil es mich in der Arbeit tierisch genervt hat wenn ich Mittags zu mein Mädels in die Werkstatt ging um dort ein halbes Stündchen zu stricken und zu ratschen. Ewig viel mir die Wolle vom Tisch und kullerte drunter wo sich Unmengen von Tesa, Fäden, Miler-, Leder- und Stoffresten befinden (wo gearbeitet wird da fallen halt Späne - logisch). So kam ich auf die Idee mit dem Troll. Klein, stabil, abwaschbar und für meine Sockenstrickerein ausreichend sollte das "Teil" sein. Tja und das ist nach mehreren Prototypen draus geworden. Sicher haben keine grossen Tücher, Pullis oder ähnliches Platz aber sowas nehm ich z. B. in die Arbeit, ins Wartezimmer vom Arzt, oder ins Auto wenn ich Beifahrer bin auch nicht mit! Weil in dem kleinen "Sunkisttroll" (wie ihn Andrea liebevoll getauft hat) nur Platz für selbstgewickelte Knäuel ist (da hat mich die liebe Crissi drauf gebracht), habe ich eben noch einen Industrieknäuel geeigneten Troll entwickelt. Und da ich nicht was "normales" machen wollte, ist eben diese Form entstanden!
Gibt es ab jetzt hier

Kommentare:

  1. Liebe Petra, was ist DAS denn?
    Stricken mit Zahnstochern? Für Zwergenfüße?
    Jetzt staune ich!

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe so einen Trolly finde ihn genial! :))

    Er ist immer dabei, wenn ich mit Strickzeug aus dem Haus gehe.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    Petra, jetzt mach ich mal etwas Reklame, für deine tollen Trolly's. Ich kann sie nur empfehlen!!!
    Schönen erholsamen Sonntag wünsche ich dir,
    tschüssi
    Crissi

    AntwortenLöschen
  4. Ja Petra, so ist die Beschreibung richtig! Ich kenne ihn ja, er ist auch sehr stabil und fällt nicht um! Stimmt's Petra???
    Ciao Crissi

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt Crissi :-)
    Ganz im Sinne des Erfinders hihihi

    AntwortenLöschen
  6. traducción del español al alemán
    Petra Guten Morgen, ich sende das Gedicht ins Deutsche übersetzt für Sie Photobucket aktualität und medien. bekommt eine Umarmung von Jaen in Südspanien


    Autor: Alfredo Muñoz Arcos.
    Geschichte: 1945.
    Material: Polychrome Holz. Image of Candlekeep zu tragen.
    Art Review: The Sorrows halten Sie Ihren Kopf in die vordere Position, mit dem traurigen Blick nach vorn. Es hat mandelförmige Augen, geschnitzt und bemalt auf Holz, mit feinen natürlichen Haar Registerkarten am oberen Augenlider. Es dauert fünf kristallenen Tränen, zwei auf der rechten Wange und drei auf der linken Seite. Die Nase ist gerade, kann den Mund leicht geöffnet, siehe den oberen Zähnen Schnitzereien. Die Hände werden erweitert. Der Leuchter ist konisch und oval Grundstruktur.

    Soledad traurig

    Gegrüßet seist du, Soledad
    Path of Süße,
    Faro, Feuer und Bitterkeit
    Quelle voller Zärtlichkeit.

    Gegrüßet seist du, Botschafter von Reinheit,
    Ihre Pflanzen Jaén, Reza,
    Mit süßen Noten von Harmonie
    Diese sind Melodie Mitica.

    Gegrüßet seist du, Soledad
    Frühling mit klarem Wasser
    Ewiger Ruhm gekrönt,
    Barren Dornen.

    Hallo, Blume des Kamins
    Unbefleckte Lily der Verzweiflung,
    Gottesmutter,
    Lady und beschützende Liebe.

    Gegrüßet seist du, Soledad
    Soledad voller Glauben.
    Schmerz, Trauer und Leid,
    Balm in Gedanken,

    Gegrüßet seist du, blaue Iris,
    Gesicht voll der Gnade,
    Sie, die voll von Jaén ist,
    Als die schönste Lilie.

    AntwortenLöschen
  7. Schade Petra, die Übersetzungen sind meist sehr schlecht!!! Oder kennst du eine gute Übersetzungsquelle?
    Ciao Crissi

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles "Teilchen", liebe Petra.
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen

Liebe Grüße
Petra