19.04.11

Die längst versprochenen Sitzsäcke für meine Jungs

Am Freitag bin ich von der Arbeit heim gekommen und habe mir sofort Leder aus dem Keller geholt um ENDLICH die versprochenen Sitzsäcke für meine Buben zu nähen. Der zweite Grund war auch: Das gesammelte Styropor nervte an allen Ecken :-)
"Fast" alles weg, für einen grossen Sitzsack wird es wohl noch reichen und der wird demnächst in Angriff genommen, vielleicht sogar mit Lederresten, wenn ich mir das zusammensetzen antun will ......
Kaum hatte ich den letzten Stich genäht, hat sich unser Kurzer seinen sofort geschnappt mit einem "Coooool" auf den Lippen. Hab ihn zurück gepfiffen um wenigstens noch ein Bild machen zu können. Unser Grosser kriegt "nur" den kleinen Sitzsatz, da der in seiner Wohnung nicht so viel Platz hat!
Nach dieser Anleitung habe ich die Säcke genäht

Kommentare:

  1. Spitze, wo hast du denn so schönes Leder her?
    Sonnige Grüße aus Wien
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Wow,die sind ja Spitze.................sehen super aus!
    wo bekommt man denn so viel Styropor her ?

    Grüßle Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön sind die Sitzsäcke geworden.
    Da haben sich deine zwei Jungs bestimmt sehr gefreut.
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. obercool...hätte ich mehr zeit, wäre hier auch längst so ein sack eingezogen...sehen echt klasse aus ...glg colette

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen total klasse aus wie aus dem Geschäft. Deine Jungs haben sich bestimmt sehr darüber gefreut.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Einfach super, Petra,
    hast du prima hinbekommen.

    AntwortenLöschen
  7. Genial Petra, einfach Klasse!

    Als kleines Mädchen hatte ich auch mal einen, allerdings einen gekauften. Eines Tages meinte der jedoch sein Innenleben freigeben zu müssen. Ich bin wohl einmal zu oft draufgehüpft... Nun ja, damals hatten die Säcke noch keinen Innensack, der die Styrokugeln festhielt...

    Ich weiß bloß, das meine Mom noch Monate später Styropor in meinem Kinderzimmer fand...

    Liebe Grüße, die Birgit

    AntwortenLöschen

Liebe Grüße
Petra